GKN 1 ist nicht vor Terroranschlägen sicher

Frontal 21 berichtet über geheimgehaltenes Gutachten - Demo am 4.7.

16. October 2019

Wovor Atomkraftgegner bereits im Aufruf zur Süddeutschen AntiAtom-Kundgebung warnten hat nun das ZDF-Magazin Frontal 21 bestätigt. In einem bisher geheimgehaltenen Gutachten der Internationalen Länderkommission Kerntechnik (ILK) hervor, das Frontal21 vorliegt, wird unter Anderem auch das Nur wenige Kilometer von Heilbronn entfernt liegende Kernkraftwerk GKN1 als nich ausreichend sicher bezeichnet.

Frontal 21-Bericht

Kommentar von Reto Bosch in der Heilbronner Stimme

Aus dem Aufruf zur Demonstration am 4.7.:

  • Neckarwestheim I muss sofort vom Netz, weil es nicht gegen den Absturz eines größeren Flugzeugs geschützt ist. Die Betonhülle des Uraltmeilers ist nur gegen den Absturz eines leichten „Starfighters“ ausgelegt.

Endlich auf erneuerbare Energien setzen

Hst: Aktionsbündnis befragt Gemeinderatskandidaten nach ihren Klimaschutz-Visionen

16. October 2019

Sieben Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat ließen sich vor 40 Zuhörern von BUND-Geschäftsführer Gottfried May-Stürmer befragen, wie sie das Klima retten und Heilbronn zu einer energetischen Vorzeigestadt verwandeln wollen. Das Bündnis, so die Sprecherin, verlangt Alternativen zum Atom- und Kohlestrom, favorisiert dezentrale Energieversorgungsmodelle in kommunaler Hand und will eine totale Umstellung auf erneuerbare Energien aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse.

ganzen Artikel lesen

"Unser Klima geht uns alle an - Die Energiewende in Heilbronn"

19.05.2009, 20 Uhr, Gewerkschaftshaus, DGB-Saal, Gartenstraße 64, Heilbronn

16. October 2019

Als Diskussionsteilnehmer nehmen die Vertreter der Parteien und Wählervereinigungen der Heilbronner Kommunalwahl 2009 teil:

  • Bündnis 90 - Die Grünen: Wolf Theilacker
  • CDU: Helga Drautz-Oertel
  • Die Linke: Hasso Ehinger
  • FDP: Christopher Knaf
  • Freie Wähler: Prof. Heiner Dörner
  • ÖDP: Klaus Dietz
  • SPD: Tanja Sagasser

Einführung ins Thema: Benjamin Porter (Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn)
Moderation: Gottfried May-Stürmer (BUND-Regionalgeschäftsführer)

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie noch Gelegenheit in lockerer Runde zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Veranstalter: Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn

Podiumsdiskussion:

Todesstaub – Deadly Dust

Bericht über die Film-Veranstaltung am 7.5.09

16. October 2019

von Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn, Friedensrat Heilbronn und Friedensbüro Heilbronn

„Recycling der heimtückischen Art“ könnte das Thema des Films „Todestaub – Deadly Dust“ lauten. Die Herstellung von AKW-Brennelementen hat weltweit Atommüll in Form von einer Million Tonnen abgereichertem Uran hinterlassen. Besonderheit: die hohe Dichte. Bei gleichem Volumen fast doppelt so schwer wie Blei, das macht dieses Material interessant für Panzer brechende Waffen.

more…

Ein unmoralisches Angebot

16. October 2019

Dass bei Atomkraft Gewinne vor allem zu Gunsten der Stromkonzerne privatisiert werden, während Kosten und Risiken von der Allgemeinheit getragen werden, ist leider nichts Neues. Untermauert wird die Aussage erneut mit aktuellen Zahlen durch das Wirtschaftsmagazin "Capital": Bei Laufzeitverlängerungen winken den deutschen Stromkonzernen Zusatzgewinne in Höhe von 61 Milliarden Euro. Zum Artikel bei Capital

Weitere Studien mit fundierten Argumenten zum Thema Atomkraft gibt es z.b. hier
(.ausgestrahlt-Newsletter)

Uranium - is it a Country?

Eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom

1. November 2019

Auf www.nukingtheclimate.com kann man inzwischen den Film in voller Länge betrachten! Dort wurde auch unsere Pressemitteilung veröffentlicht.


Aufgrund der großen Nachfrage zeigte unser Bündnispartner, die Naturfreunde Heilbronn, den Film "Uranium - is it a Country?" schon zum 2. Mal.  Am 18.06.2009 um 19:30 Uhr im Gasthaus Wilhelmshöhe (Hohly), Neuenstädter Straße 32, Neckarsulm. Der Eintritt ist frei.

Weitere Vorführungen sind bereits in Böckingen, Sontheim und Laufen geplant.

Unsere erste Aktion war die Vorführung dieses aufwühlenden Films am Donnerstag 19.03.2009 im Universum Arthaus Kino. Die Naturfreunde zeigten den Film auch bereits in Nordheim.

Ein Reisebericht über ein verborgenes Land: der Film „Uranium - is it a country?“ der Initiative „StrahlendesKlima.de“ zeigt nicht das Australien der Reiseprospekte, sondern die schmutzigen Folgen des dortigen Uranabbaus.

more…

Keine Energiewende mit Kernkraft

16. October 2019

Jetzt ist es sozusagen amtlich: Der Stromkonzern E.on spricht sich gegen einen unbegrenzten Ausbau der Erneuerbaren Energien aus, da sonst die Atomenergie ins Hintertreffen geraten könne (zum FR-Artikel). Damit geben die Atommanager endlich öffentlich zu, was wir schon lange wissen: Kommt es zu einer Laufzeitverlängerung für AKWs, dann werden sich E.on und Co massiv gegen den weiteren Ausbau der Erneuerbaren stellen. AKWs taugen nicht zur „Brückentechnologie ins Solarzeitalter, sondern blockieren die Energiewende.
(.ausgestrahlt-Newsletter)