Live-Ticker zur Ethikkommission

erstellt am: 28.04.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Anti-Atom, Energiewende, Politik

Heute am Donnerstag, 28. April, tagt die von der Bundesregierung eingesetzte „Ethikkommission f√ľr eine sichere Energieversorgung“. Die Sitzung ist √∂ffentlich und wird bei Phoenix live √ľbertragen.

Mit einem Live-Ticker begleiten die atomkritischen Organisationen .ausgestrahlt und IPPNW diese Sitzung von 9 bis 20 Uhr auf dieser Website.

Dort gibt es kritische Analysen, Bewertungen und Kommentare von:

  • Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt
  • Armin Simon, Journalist und Autor u.a. des Buches „Das atomare Kuckucksei“
  • Henrik Paulitz, Energieexperte der IPPNW, Redner bei unserer Gro√üdemo in Neckarwestheim am vergangenen Montag

Henrik Paulitz: „Es ist wichtig, die Beratungen der Ethikkommission kritisch zu begleiten ‚Äď zu viel steht auf dem Spiel. In der Vergangenheit, gerade in den letzten Wochen, haben wir erlebt, dass die Bundesregierung mehr auf Wahlergebnisse schielt statt eine verantwortungsvolle Energiepolitik zu machen. Die Ethikkommission ist ein zentraler Baustein der Kommunikationsstrategie von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wir werden √ľber den Live-Ticker die Aussagen der Kommissionsteilnehmer bewerten, offene Fragen kl√§ren, Probleme benennen und vertiefende Antworten geben.“

Jochen Stay: „Wir werden in unseren Ticker-Kommentaren den Finger in die Wunde legen, immer dann, wenn die Risiken der Atomenergie relativiert werden. Es macht keinen Sinn, die notwendige Stilllegung von Atomkraftwerken gegen die Fragen von Strompreisentwicklung und Versorgungssicherheit aufzurechnen.“

Die Debatte der Ethikkommission wird bei Phoenix live im Fernsehen √ľbertragen (oder im Internet auf http://cockpit.phoenix.de) und zeitgleich im atom-kritischen und unabh√§ngigen Live-Ticker kommentiert.

am morgigen Donnerstag, 28. April, tagt die von der Bundesregierung eingesetzte „Ethikkommission f√ľr eine sichere Energieversorgung“. Die Sitzung ist √∂ffentlich und wird √ľber Phoenix live √ľbertragen. 

Mit einem Live-Ticker begleiten die atomkritischen Organisationen .ausgestrahlt und IPPNW diese Sitzung von 9 bis 20 Uhr auf der folgenden Website:
www.ippnw.de/atomenergie/atompolitik/ethikkommission.html

Sie finden dort kritische Analysen, Bewertungen und Kommentare von:
o    Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt
o¬†¬†¬† Armin Simon, Journalist und Autor u.a. des Buches „Das atomare Kuckucksei“
o    Henrik Paulitz, Energieexperte der IPPNW
Henrik Paulitz: „Es ist wichtig, die Beratungen der Ethikkommission kritisch zu begleiten ‚Äď zu viel steht auf dem Spiel. In der Vergangenheit, gerade in den letzten Wochen, haben wir erlebt, dass die Bundesregierung mehr auf Wahlergebnisse schielt statt eine verantwortungsvolle Energiepolitik zu machen. Die Ethikkommission ist ein zentraler Baustein der Kommunikationsstrategie von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wir werden √ľber den Live-Ticker die Aussagen der Kommissionsteilnehmer bewerten, offene Fragen kl√§ren, Probleme benennen und vertiefende Antworten geben.“

Jochen Stay: „Wir werden in unseren Ticker-Kommentaren den Finger in die Wunde legen, immer dann, wenn die Risiken der Atomenergie relativiert werden. Es macht keinen Sinn, die notwendige Stilllegung von Atomkraftwerken gegen die Fragen von Strompreisentwicklung und Versorgungssicherheit aufzurechnen.“

Unser Hinweis an Sie:
Verfolgen Sie die Debatte in der Ethikkommission bei Phoenix im Fernsehen (oder im Internet auf http://cockpit.phoenix.de) und nutzen Sie zugleich den atom-kritischen und unabhängigen Live-Ticker unter: www.ippnw.de/atomenergie/atompolitik/ethikkommission.html
am morgigen Donnerstag, 28. April, tagt die von der Bundesregierung eingesetzte „Ethikkommission f√ľr eine sichere Energieversorgung“. Die Sitzung ist √∂ffentlich und wird √ľber Phoenix live √ľbertragen.

Mit einem Live-Ticker begleiten die atomkritischen Organisationen .ausgestrahlt und IPPNW diese Sitzung von 9 bis 20 Uhr auf der folgenden Website:
www.ippnw.de/atomenergie/atompolitik/ethikkommission.html

Sie finden dort kritische Analysen, Bewertungen und Kommentare von:
o    Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt
o¬†¬†¬† Armin Simon, Journalist und Autor u.a. des Buches „Das atomare Kuckucksei“
o    Henrik Paulitz, Energieexperte der IPPNW
Henrik Paulitz: „Es ist wichtig, die Beratungen der Ethikkommission kritisch zu begleiten ‚Äď zu viel steht auf dem Spiel. In der Vergangenheit, gerade in den letzten Wochen, haben wir erlebt, dass die Bundesregierung mehr auf Wahlergebnisse schielt statt eine verantwortungsvolle Energiepolitik zu machen. Die Ethikkommission ist ein zentraler Baustein der Kommunikationsstrategie von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wir werden √ľber den Live-Ticker die Aussagen der Kommissionsteilnehmer bewerten, offene Fragen kl√§ren, Probleme benennen und vertiefende Antworten geben.“

Jochen Stay: „Wir werden in unseren Ticker-Kommentaren den Finger in die Wunde legen, immer dann, wenn die Risiken der Atomenergie relativiert werden. Es macht keinen Sinn, die notwendige Stilllegung von Atomkraftwerken gegen die Fragen von Strompreisentwicklung und Versorgungssicherheit aufzurechnen.“

Unser Hinweis an Sie:
Verfolgen Sie die Debatte in der Ethikkommission bei Phoenix im Fernsehen (oder im Internet auf http://cockpit.phoenix.de) und nutzen Sie zugleich den atom-kritischen und unabhängigen Live-Ticker unter: www.ippnw.de/atomenergie/atompolitik/ethikkommission.html


Alle Einträge im Energiewende-Blog anzeigen