Philippsburg 1: Lagerschaden an einem Ventilator

erstellt am: 05.01.2012 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 1

04.01.2012 Am 29. Dezember 2011 wurde im Kernkraftwerk Philippsburg, Block 1, bei Instandhaltungsarbeiten ein Lagerschaden an einem Ventilator zur Raumluftk├╝hlung festgestellt. Der Ventilator dient zur K├╝hlung der Raumluft in einem Raum mit luftgek├╝hlten Motoren zum Antrieb sicherheitstechnisch wichtiger Pumpen. Im Anforderungsfall k├Ânnte der derzeit au├čer Betrieb genommene Ventilator l├Ąngerfristig zu einem Ausfall einer Nachk├╝hlpumpe f├╝hren.

Einstufung durch den Kraftwerksbetreiber: Meldekategorie N (=Normal); INES 0 (keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung).

Ma├čnahmen des Kraftwerksbetreibers: Der Betreiber hat mit der Reparatur des Ventilators begonnen.

Sicherheitstechnische Bewertung des Ministeriums f├╝r Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Die betroffenen Nachk├╝hlpumpen sind vierfach vorhanden und im Reaktorgeb├Ąude in getrennten R├Ąumen untergebracht. Die Anlage ist endg├╝ltig abgeschaltet. Im derzeitigen Anlagenzustand sind von vier redundanten Nachk├╝hlsystemen nur noch drei Systeme erforderlich. Der m├Âgliche Ausfall einer von vier Nachk├╝hlpumpen hat deshalb nur eine geringe sicherheitstechnische Bedeutung. Es ergaben sich keine Auswirkungen auf Personen, Umwelt oder den Stillstandsbetrieb der Anlage.

Quelle: Ministerium f├╝r Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-W├╝rttemberg


Alle Einträge im Energiewende-Blog anzeigen