Energiewende Heilbronn Blog


Philippsburg: Nicht-Zuschalten eines Generatorschalters bei Wiederkehrender Pr├╝fung am Reaktorschutz

erstellt am: 04.07.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 2

Das Umweltministerium ordnet dieses meldepflichtige Ereignis keinem der beiden Kraftwerks-Bl├Âcke (Reaktoren) in Philippsburg zu. Laut der zugeh├Ârigen Pressemitteilung der EnBW (Betreiber) betrifft es jedoch nur KKP2.

Nach routinem├Ą├čigen Wartungsarbeiten an einem Notstromdieselaggregat erfolgte eine Wiederkehrende Pr├╝fung (WKP) der ÔÇ×Notstromsignale durch den ReaktorschutzÔÇť als abschlie├čende Funktionspr├╝fung. Dabei schaltete der Generatorschalter des Notstromaggregats nicht zu und das Notstromaggregat lieferte keinen Strom. Daraufhin wurde durch den Reaktorschutz der Start eines unterlagerten Notspeisenotstromdiesels angeregt. (mehr┬á…)


EUROSOLAR-Aufruf

erstellt am: 12.06.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): Energiewende, Politik

13-06-10_Hermann-Scheer_keine-Last-sondern-gr├Â├čte-Chance

ÔÇ×Der unverz├╝gliche Wechsel zu Erneuerbaren Energien ist keine Last,sondern die gr├Â├čte greifbare soziale und wirtschaftliche Zukunftschance.ÔÇť
Zitat von Hermann Scheer (1944 ÔÇô 2010), Ehrenpr├Ąsident EUROSOLAR e.V.,
Tr├Ąger des Alternativen Nobelpreises

Unterst├╝tze jetzt den EUROSOLAR-Aufruf „Eine kosteng├╝nstige Energiewende geht nur mit dem EEG“ mit deiner Unterschrift und einer Spende damit der Text in ├╝berregionalen Zeitungen erscheinen kann: http://www.eurosolar.de/de/


AKW-„R├╝ckbau“: Die B├╝chse der Pandora wird ge├Âffnet. Dritte Abbaugenehmigung f├╝r KWO ist erteilt.

Die B├╝chse der Pandora: AKW-Abbau bringt Massen an radioaktivem Material in UmlaufDie Rechnung kommt am Schluss:

wenn ein AKW stillgelegt wird, dann hinterl├Ąsst es nicht nur den hochradioaktiven M├╝ll der Brennelemente in Reaktor und Abklingbecken, in den Castoren im Standortlager und in Gorleben, nicht nur das hochradioaktive Material z.B. in La Hague und Sellafield inklusive der angrenzenden Meere sowie der aus diesen Atomfabriken beschickten russischen Freiluft-Deponien, es hinterl├Ąsst nicht nur den M├╝ll des Uranabbaues und der Brennelemente-Produktion und auch nicht nur die ├╝ber Jahrzehnte hinweg per Abluft und Abwasser verbreiteten strahlenden Stoffe, nicht nur (besonders im Falle Obrigheim) den durch Karlsruhe gegangenen Skandal-M├╝ll in der Asse. Auch nicht nur den schon im laufenden Betrieb „entsorgten“ schwach- und mittelradioaktiven M├╝ll, wie er dann z.B. als „freigemessener“ Sonderm├╝ll unter Heilbronn im Salzbergwerk oder an ├Ąhnlichen Orten versteckt wurde oder auch einfach noch in Kellern und Lagerr├Ąumen des AKWs liegt.

Nein, so ein AKW ist selbst radioaktiver M├╝ll. Strahlende und kontaminierte Anlagen, Werkzeuge, Geb├Ąude. Hunderttausende Tonnen an Material. Wohin damit?┬á (mehr┬á…)


Philippsburg 2: Fehlender Brennelement-Zentrierstift im unteren Kernger├╝st

erstellt am: 22.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 2

Der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg befindet sich derzeit in Revision. Am 12.05.2013 wurde bei der visuellen Inspektion des unteren Kernger├╝stes festgestellt, dass ein Brennelement-Zentrierstift abgebrochen ist. Gebrochene Brennelement-Zentrierstifte wurden 2012 und in dieser Revision auch im oberen Kernger├╝st festgestellt und nach der atomrechtlichen Sicherheitsbeauftragten- und Meldeverordnung gemeldet. (mehr┬á…)


Wann endet der Moment?

erstellt am: 19.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): Anti-Atom, GKN Neckar­westheim, Politik

Bei der gro├čen Antiatomdemonstration am 9. M├Ąrz 2013 in Neckarwestheim fand auch eine Luftballonaktion statt. Circa 500 Ballons mit angeh├Ąngter R├╝cksendepostkarte wurden an die Teilnehmer der Kundgebung ausgegeben. Diese haben die Ballons gemeinsam vor dem Atomkraftwerk in den Himmel steigen lassen. Ziel dabei war, die Ausbreitung von radioaktiven Substanzen aus dem Reaktor zu visualisieren.

Luftballons


Philippsburg 2: Verlagerung von Mineralwollmatten in Brandschutzt├╝ren

erstellt am: 17.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 2

Im Zuge eines Brandschutzkonzepts f├╝hrt der Betreiber in KKP 1 und KKP 2 Untersuchungen an brandschutztechnischen Einrichtungen durch. Bei Untersuchungen an Brandschutzt├╝ren ├Ąlterer Bauart in KKP 1 wurden T├╝ren entdeckt, bei denen die aus Mineralwolle bestehende Brandschutzf├╝llung abgesackt war. Nach derzeitigem Kenntnisstand geht der Betreiber davon aus, dass sich die Thematik auch auf Brandschutzt├╝ren in KKP 2 ├╝bertragen l├Ąsst. (mehr┬á…)


Philippsburg 1: Tropfleckage an der K├╝hlwasserleitung f├╝r die USUS Nachk├╝hlpumpe

erstellt am: 17.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 1

Am 10. Mai 2013 wurde im unabh├Ąngigen Sabotage- und St├Ârfallschutzsystem (USUS) eine Tropfleckage aus der Isolierung der K├╝hlwasserleitung f├╝r den Motork├╝hler der USUS-Nachk├╝hlpumpe festgestellt. Nach dem Entfernen der Isolierung des betroffenen Leitungsst├╝cks wurde eine punktf├Ârmige Leckage an einer Rohrleitung erkannt. (mehr┬á…)


Philippsburg 1: Verlagerung von Mineralwollmatten in Brandschutzt├╝ren

erstellt am: 17.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 1

Im Zuge der Umsetzung eines Brandschutzkonzepts zur ├ťberpr├╝fung und Verbesserung des Brandschutzes f├╝hrt der Betreiber Untersuchungen an Brandschutzt├╝ren ├Ąlterer Bauart durch. Dabei wurden T├╝ren entdeckt, bei denen die aus Mineralwolle bestehende Brandschutzf├╝llung abgesackt war. (mehr┬á…)


Philippsburg 2: Verformtes Brennelement sowie ein gebrochener Brennelement-Zentrierstift

erstellt am: 16.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): KKP Philippsburg, meldepflichtige Ereignisse KKP 2

Bei der Revision erfolgt vor Entladen der Brennelemente aus dem Reaktorkern eine Sichtpr├╝fung der Kernoberfl├Ąche mittels einer Unterwasserkamera. Bei der diesj├Ąhrigen Sichtpr├╝fung im KKP 2 wurde bemerkt, dass der Brennelementkopf eines Brennelementes verformt ist. An der betreffenden Stelle befindet sich eine Bohrung f├╝r einen Zentrierstift, der zum oberen Kernger├╝st geh├Ârt. Dieser Zentrierstift ist abgebrochen.
Es ist davon auszugehen, dass der Zentrierstift nicht in die vorgesehene Bohrung, sondern daneben aufsetzte, dabei der Brennelementkopf verformt wurde und der Zentrierstift abbrach.
Die Brennst├Ąbe wurden teilweise verbogen. Es wurde jedoch keine erh├Âhte Aktivit├Ąt im K├╝hlwasser gemessen. (mehr┬á…)


Philippsburg 2: Nicht ordnungsgem├Ą├če Montage der Kraftstoffzuleitungen an einer Zylinderbank eines Notstromdiesels

erstellt am: 14.05.2013 • von: Daniel • Kategorie(n): Allgemein

Im Rahmen einer Wiederkehrenden Pr├╝fung wurde ein Notstromdiesel gestartet. Dabei wurde festgestellt, dass die Abgastemperatur eines Zylinders geringer war als die der ├╝brigen 19 Zylinder. Bei der anschlie├čenden technischen Kl├Ąrung wurde ein Riss am D├╝senhalter der Einspritzd├╝se des entsprechenden Zylinders festgestellt (siehe meldepflichtiges Ereignis ÔÇ×Riss am D├╝senhalter einer Einspritzd├╝se an einem Zylinder eines Notstromdiesels im Kernkraftwerk Philippsburg (Block 2)ÔÇť). Bei der ├ťberpr├╝fung der ├╝brigen Einspritzd├╝sen wurde festgestellt, dass die Kraftstoffzuleitungen zu den Einspritzd├╝sen an einer Zylinderbank nicht mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen waren. (mehr┬á…)


« Ältere EinträgeNeuere Einträge »